13. Mai 2019

30jähriges Jubiläum trifft auf 1. Euro Umsatz und eine gesicherte Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum

Im Café „Flora" in Mulda gibt es mehrere Gründe zum feiern. Am 1. Mai 2019 hat der gelernte Koch David Liebig gemeinsam mit seiner Frau Catrin das Lokal von Kornelia Kahsnitz übernommen. 1989 hat Frau Kahsnitz mit Ihrem Mann und Eismeister Hans-Jürgen das sehr beliebte Café eröffnet.

Von einst sieben Gaststätten existieren heute nur noch ein Badimbiss sowie ein Dönerladen. Der große Wunsch des Fortbestehens ihres Lokals wird nicht nur durch ein persönliches Interesse begründet - vor allem dem Gasthaussterben soll ein Stück weit entgegengewirkt werden.

Da weder eine familien- noch unternehmensinterne Nachfolgeregelung in Betracht kam, beschäftigte sich Frau Kahsnitz seit einigen Jahren intensiv mit der Suche nach einem externen Nachfolger. An dieser Stelle ist David Liebig ins Spiel gekommen. Die Beiden kennen sich seit nunmehr 7 Jahren. Damals ist der gelernte Koch noch Küchenchef im „Kleinen Vorwerk" in Sayda gewesen und bezog das Eis aus dem Café „Flora". Der Wunsch einer Selbstständigkeit in der Branche und Region bestand seinerseits schon recht lang. Als er dann von der Nachfolgersuche erfuhr, musste er nicht lang überlegen.

Zwei Jahre arbeiten Herr Liebig und seine Frau, gelernte Restaurantfachfrau, nun schon im Unternehmen. Somit konnte eine schrittweise stattfindende Unternehmensnachfolge vollzogen werden, welche seit 1. Mai erfolgreich in eine Geschäftsübernahme übergegangen ist. Familie Kahsnitz wird jedoch auch künftig noch tatkräftig zur Seite stehen und die 30jährige Unternehmensgeschichte weiterführen.

Dabei trifft Tradition auf Moderne. Neben den 50 selbst hergestellten Eissorten stehen auch Pasta, Hausmannskost und Burger in der Speisekarte. Liebig setzt nun noch stärker auf Regionalität. Neben Forellen und Rindfleisch aus Lichtenberg, bezieht er Biokkartoffeln aus Zethau und Speiseöl aus Bobritzsch.

Julia Büttner überreicht den symbolischen 1. Euro Umsatz verbunden mit den besten Wünschen für anhaltenden unternehmerischen Erfolg und gratulierte zugleich zu einer gesicherten Nachfolgeregelung.

 

(DEHOGA Chemnitz)