28. September 2018

Gastgewerbeumsatz im Juli 2018 preisbereinigt um 0,1 % höher als im Juli 2017

PRESSEMITTEILUNG des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS)
Nr. 357 vom 21.09.2018

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Juli 2018 preisbereinigt (real) 0,1 % mehr um als im Juli 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ergab sich nicht preisbereinigt (nominal) ein Plus von 2,0 %.

Die Beherbergungsunternehmen wiesen im Juli 2018 real 1,1 % höhere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz in der Gastronomie fiel dagegen im Juli 2018 um 0,4 % gegenüber Juli 2017. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer um 1,0 % über dem Wert des Vorjahresmonats.


Von Januar bis Juli 2018 setzte das Gastgewerbe real 1,0 % und nominal 3,1 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) fiel der Umsatz im Juli 2018 im Vergleich zum Juni 2018 real um 2,1 % und nominal um 1,4 %.

Vollständige Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes

(Bild:www.pixabay.com, 2018)