11. September 2018

DEHOGA Sachsen e.V. und Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Um die Zusammenarbeit für die touristischen Leistungsträger, insbesondere des Gastgewerbes stetig auszubauen, unterzeichneten Axel Klein, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen e.V. und Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN eine Kooperationsvereinbarung. Ziel ist es, gemeinsam die Qualität in den gastgewerblichen Betrieben durch die stärkere Beteiligung an ServiceQualität Deutschland (SQD) zu steigern. Mit dem Zertifizierungssystem gibt der LTV SACHSEN Unternehmerinnen und Unternehmern seit 2003 ein professionelles Werkzeug zur Optimierung der internen Prozesse an die Hand. Die kontinuierliche Weiterentwicklung steht dabei im Mittelpunkt -immer mit Blick auf die Erwartungen der Gäste, Partner aber auch Mitarbeiter. Durch die Kooperation genießen DEHOGA-Mitglieder nun Vorteile bei SQD: So wurden exklusive Zertifizierungspakete zusammengestellt, die den aktuellen Herausforderungen der Unternehmen (u.a. Mitarbeiterbindung) begegnen. Weiterhin können sich bereits engagierte Betriebe ihre gültige Hotel- bzw. G-Klassifizierung anerkennen lassen.

 

Der Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) repräsentiert als Dachverband rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor und vertritt die Interessen des mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen. Die Branche erwirtschaftet in Sachsen einen Jahresumsatz von 7,8 Mrd. Euro, der 188.000 Menschen Beschäftigung sichert.

Der Hotel- und Gaststättenverband Sachsen e.V. (DEHOGA) ist die Berufsorganisation des Gastgewerbes in Sachsen. Der Unternehmerverband vertritt die Interessen der verschiedenen Betriebstypen in Gastronomie sowie Hotellerie. Dahinter verbirgt sich eine wachsende Dienstleistungsbranche mit mehr als 2.100 Mitgliedsunternehmen in Sachsen.

 

(DEHOGA Sachsen)