12. März 2018

DEHOGA-Kurzbewertung des Koalitionsvertrages zwischen CDU, CSU und SPD

Der 177-Seiten umfassende Koalitionsvertrag vom 7. Februar und der verabredete Ressortzuschnitt haben in der deutschen Wirtschaft und auch in unserer Branche alles andere als Begeisterung ausgelöst. Keine Frage: Die Vorzeichen für die Verhandlungen zwischen den drei Wahlverlierern weckten schon nicht die größten Erwartungen.

Aus Sicht des DEHOGA beinhaltet der Koalitionsvertrag zahlreiche überflüssige neue Reglementierungen und Belastungen im Arbeitsrecht, sowie im Moment nicht einschätzbare Risiken durch zahlreiche vage formulierte Absichtserklärungen.

Eine vom DEHOGA Bundesverband verfasste Kurzbewertung des Koalitionsvertrages, welche unter anderem die Sachverhalte, wie Arbeitszeit, Tourismuspolitik, Sozialabgaben, Befristungen enthalten, lesen Sie in unserem Mitglieder-Downloadbereich.